Wald und Forstwirtschaft

31 Prozent Prozent der Fläche in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt: insgesamt rund 60.000 Hektar. Die Revierförster des AELF Schweinfurt betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Unsere Wälder

Die Wälder auf der Fränkischen Platte gehören zu den laubbaumreichsten in Bayern. Die Eiche ist die Charakterbaumart der Fränkischen Platte. Zusammen mit der Hainbuche und zahlreichen weiteren Laubbaumarten wie Buche, Kirsche, Linde, Feld-, Berg- und Spitzahorn, Elsbeere, Mehlbeere, Speierling und Wildbirne bildet sie die für die Gegend typischen Laubmischwälder.
Die Wälder im Steigerwald und den Haßbergen sind ebenso durch eine große Vielfalt gekennzeichnet.
Anders als auf der Fränkischen Platte beträgt der Nadelholzanteil aus Kiefer, Fichte, Lärche und Douglasie etwa 50 %. Die andere Hälfte teilen sich Rotbuche und Eiche mit jeweils rund 20% sowie zahlreiche Edellaubhölzer.
Großflächige Buchenwälder, Kiefern-Mischwälder und Eichen-Hainbuchenwälder bis hin zu Erlen- und Eschenwäldern in den Talauen charakterisieren die Landschaft. Auf Standorten mit einer guten Nährstoffversorgung mischen sich zudem Baumarten wie Feld- und Bergahorn, Kirsche, Elsbeere und Speierling in die buchendominierten Bestände.

Meldungen

Chancen für eine nachhaltige Regionalentwicklung
Kulturlandschaft Steigerwald

Landschaftsfoto

Foto: Thomas Büttner

Anfang 2017 fand im "Steigerwald-Zentrum – Nachhaltigkeit erleben" die Abschlussveranstaltung der Kulturlandschaftsinventarisation Steigerwald statt. Das in den letzten zwei Jahren erarbeitete Gutachten zeigt auf fast 500 Seiten, dass die Kulturlandschaft des Steigerwalds nicht nur allein durch ihre Vielfalt etwas Besonderes ist.  

Kulturlandschaft Steigerwald - Staatsministerium Externer Link

Biotop- und Erlebnispfad Zabelstein

Hinweisschild zum Biotoplehrpfad

Der Biotop - und Erlebnispfad liegt im im Herzen des Steigerwaldes an der Burgruine Zabelstein und lädt ein, die Buchenmischwälder des Steigerwaldes zu erkunden. Warum Totholz für den Wald so nützlich ist und wie man den nachwachsenden Rohstoff Holz nachhaltig nutzen kann, werden hier verdeutlicht.  Mehr

Waldschutz
Unfallverhütung auf Sturmflächen

Sturmholz im Landkreis Schweinfurt

Mitte Januar 2017 zog das Orkantief 'Egon' über Bayern. Jedes Mal müssen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer erneut die rasche und unfallfreie Aufarbeitung des angefallenen Sturmholzes sicherstellen.  Mehr

Unser Wald
Beobachtung der Eichenschädlinge in Schweinfurt

Vorbesprechung der Probeentnahme

Foto: J. Hahn

Da in der Region rund um Schweinfurt in der Vergangenheit häufig Befallsschwerpunkte verschiedener Eichenschädlinge, zum Beispiel des Eichenprozessionsspinners und Grünem Eichenwickler beobachtet wurden, werden in diesem Jahr wieder gezielt verschiedene Eichenwälder kontrolliert.   Mehr

Unser Wald
Natur pur in den Naturwaldreservaten

Höhlenbaum - Eiche

Naturwaldreservate repräsentieren die natürlichen Waldgesellschaften und dienen der Erforschung und Erhaltung dieser Wälder. Außer für Waldschutz und Verkehrssicherung findet hier keine Bewirtschaftung und Holzentnahme statt.   Mehr

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft