Unser Wald

Die Wälder auf der Fränkischen Platte gehören zu den laubbaumreichsten in Bayern. Bei einem vergleichsweise geringen Waldanteil von nur 23% sind sie vor allem im südlichen und westlichen Bereich des Landkreises in Form zumeist kleiner Waldinseln verteilt.

Meldungen

Natura 2000

Bechsteinfledermaus

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft haben es sich zur Aufgabe gemacht, unser europäisches Naturerbe dauerhaft zu erhalten. Aus diesem Grund wurde unter der Bezeichnung "NATURA 2000" ein europaweites Netz aus Fauna-Flora-Habitat (FFH)- und Vogelschutzgebieten eingerichtet.  Mehr

Biotop- und Erlebnispfad Zabelstein

Hinweisschild zum Biotoplehrpfad

Der Biotop - und Erlebnispfad liegt im im Herzen des Steigerwaldes an der Burgruine Zabelstein und lädt ein, die Buchenmischwälder des Steigerwaldes zu erkunden. Warum Totholz für den Wald so nützlich ist und wie man den nachwachsenden Rohstoff Holz nachhaltig nutzen kann, werden hier verdeutlicht.  Mehr

Natur pur in den Naturwaldreservaten

Höhlenbaum - Eiche

Naturwaldreservate repräsentieren die natürlichen Waldgesellschaften und dienen der Erforschung und Erhaltung dieser Wälder. Außer für Waldschutz und Verkehrssicherung findet hier keine Bewirtschaftung und Holzentnahme statt.  Mehr

Unsere waldpädagogischen Angebote

Kinderhände umfassen einen Baumstamm

Fühlen, wie rauh Baumrinde sein kann, spüren, wie weich der Waldboden ist - das alles und noch viel mehr bieten unsere Waldführungen. Neben kompetentem Wissen zu vielen Themen rund um Wald, Holz und Jagd können unsere Besucher auch eigene Naturerfahrungen durch erlebnisorientierte Elemente machen.  Mehr

Unsere Wälder

Erdgeschichte und Geologie

Vor etwa 200 Millionen Jahren hob und senkte sich die Erdkruste im heutigen Unterfranken immer wieder. Es war ein ständiger Wechsel zwischen Meer und Land. Die starken Klimaschwankungen führten zu unterschiedlichen Ablagerungen. Es entstanden Buntsandstein, Keuper und Muschelkalkböden. Der Muschelkalk kommt vor allem auf der Fränkischen Platte, der Keuper im Steigerwald und in den Haßbergen, der Buntsandstein im Spessart vor. 

Klima

Im Regenschatten der Mittelgebirge Spessart und Rhön liegt die Fränkische Platte mit nur 600 Millimeter Niederschlägen pro Jahr. Die geringe Höhe von 300 Meter über dem Meeresspiegel führt zu höheren Temperaturen (Schweinfurt 8°C mittlere Jahrestemperatur).
Nach Osten in Richtung Haßberge und Steigerwald steigen mit dem Relief auch die Niederschläge wieder leicht an (700 Millimeter pro Jahr), während es etwas kühler wird. 

Waldverteilung: Wald im Amtsbereich

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schweinfurt betreut die Privat- und Kommunalwälder der Fränkischen Platte, der Haßberge und des Steigerwalds.Hier finden Sie eine Beschreibung hinsichtlich Baumartenverteilung, Wuchsbedingungen und Besitzverhältnisse der Wälder in den Landkreisen Schweinfurt und Hassberge.  Mehr

Fränkische Platte – fruchtbare Äcker, artenreicher Laubwald

Die Fränkische Platte ist ein flaches und fruchtbares Land. Die Wälder auf nährstoffreichem Löß wurden schon frühzeitig gerodet. Hier hat sich der Mensch zuerst niedergelassen, als er sesshaft wurde. Seit etwa 2500 Jahren werden die landwirtschaftlich ertragreichsten Gebiete (Gäue) genutzt. Die Gäuflächen erstrecken sich um Ochsenfurt, um Bad Königshofen im Grabfeld und zwischen Würzburg und Schweinfurt.  Mehr

Steigerwald und Hassberge – die Mischwaldregion

Im Osten Unterfrankens ragen Steigerwald und Haßberge aus dem Umland hervor. Das breite Maintal trennt diese beiden Gebiete. Beide Höhenzüge waren lange Zeit mit Buchenwäldern bedeckt. Wege waren kaum vorhanden.   Mehr

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Publikationen

Diese Publikationen können Sie herunterladen oder bestellen. Spezielle Fachpublikationen zum Thema sind als eigene Verlinkungen aufgelistet.