Ökologischer Landbau

Ein Erfolgsmodell
Ökolandbau in den Landkreisen Haßberge und Schweinfurt

Im Dienstgebiet des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schweinfurt ist der Ökolandbau seit dem Jahr 2010 kräftig angestiegen. 

  • 2010 bewirtschafteten 94 Ökobetriebe 4.268 Hektar Ökofläche.
  • 2020 waren es bereits 262 Ökobetriebe, die 16.419 Hektar Fläche ökologisch bewirtschafteten.

Das ist eine Steigerung von 384 Prozent bei der Fläche. Das Amt unterstützt die Umstellung auf den Ökolandbau vor allem durch Engagement in der Berufsausbildung und im Unterricht in der einzigen unterfränkischen Landwirtschaftsschule.

BioRegio 2030
Die Entwicklung geht weiter: Das Landesprogramm "BioRegio 2030" soll die ökologisch bewirtschaftete Fläche in Bayern bis 2030 auf 30 Prozent steigern.

Umstellung auf Ökolandbau
BioRegio-Betriebe bieten Bauer-zu-Bauer-Gespräche an

Teilnehmer im Stall

Bei der Umstellung auf Ökolandbau treten meist viele Fragen auf. Umstellungsinteressierte können nun von den Erfahrungen vorbildlich geführter Biobetriebe profitieren. Aktuell angebotene Gesprächstermine im BioRegio-Betriebsnetz finden Sie unter: 

BioRegio-Betriebsnetz - LfL Externer Link

BioRegio-Betriebsnetz

Bayernkarte Oekolandbau

Das BioRegio-Betriebsnetz ist ein bayernweites Netz aus ökologisch wirtschaftenden Betrieben. Es fördert den Austausch zwischen den Landwirten und hilft Umstellungsinteressierten, Ansprechpartner zu finden.  

BioRegio-Betriebsnetz - LfL Externer Link

Weitere Informationen

Einen Überblick über den Öko-Landbau in Bayern erhalten Sie auf der Themenseite des Staatsministeriums und bei den Landesanstalten.

Sortenberatung für den bayerischen Ökolandbau

Kontrollstellen

Alle Unternehmen, die Öko-Lebensmittel und Öko-Futtermittel erzeugen, aufbereiten, importieren usw., müssen sich dem Öko-Kontrollverfahren unterziehen. Die Kontrollstelle überwacht die Anforderungen nach der EG-Öko-Verordnung.

Öko-Kontrollsystem - LfL Externer Link